Schlagwort-Archiv: Alonso

Highlights aus Spa Francorchamps

Die Fußballer dürfen ja schon wieder ran, die Formel 1 gammelt noch in der Sommerpause.

Wir vertreiben uns die Zeit und steigern die Vorfreude: Spa Francorchamps steht in 9 Tagen an. Ein Highlight im Kalender, denn es ist die letzte echte Rennstrecke im Formel 1-Kalender (nachdem Hockenheim wegen Kastration ausfällt).

Die Steilkurve-Redaktion widmet sich beim traditionellen freitäglichen Butterkuchen-Gelage im Ostflügel der Zentrale dem Video-Studium. Hier eine absolut subjektive und unvollständige Liste der Spa-Highlights der letzten Jahre:

1998: Michael Schumacher führt im strömenden Regen, ist im Begriff Mika Häkkinen die WM-Führung abzuknöpfen. Jetzt muss er nur noch den achtplatzierten David Coulthard überrunden muss. Sollte doch kein Problem sein, oder doch?

Apropos 1998: Gleich beim Start gab es ein praktisches Beispiel in “Aufhängungsteile schnell und bequem loswerden”:

http://www.dailymotion.com/video/x4ler1_1998-spa-francorchamps-f1_auto

2000: Der arme Ricardo Zonta hatte den Moment seines Lebens, als der ruhige, stille Mika Häkkinen gezeigt hat, dass er Mut hat:

2012: Romain Grosjean hat nach dem Start kurzzeitig vergessen, dass er jetzt aber wirklich in einem Formel 1 sitzt und nicht an der PS3 spielt. Bei deaktiviertem Schadensmodell:

Und wer jetzt die Videos durch, aber noch Zeit übrig hat: Das Rennen von 1994 in voller Länge. Ja genau, das mit dem Schumacher-360-Dreher und der Disqualifikation wegen der abgeschmirgelten Baumarkt-Holzplatte unter dem Auto.

Finnen finden: Kimi Räikkönen geht zu Ferrari

Die Haus-und-Hof-Postille der Steilkurve-Redaktion, die finnische Ilta-Sanomat schreibt in einem Artikel neues zu den Plänen von Kimi Räikkönen.

Nachdem unsere Finland-Experten in der Redaktion den Artikel mehrmals übersetzt haben, wissen wir: Die Zeitung ist sich sicher, dass Kimi zu Ferrari geht.

Weil dort aber Fernando Alonso beschäftigt ist, der nur Teamkollegen akzeptiert, denen zur Not eine Zwei-Liter-TDI-Maschine ins Auto geschraubt wird, damit sie ihm auf der Strecke nicht zu Nahe kommen, verkünden die Finnen: Alonso geht zu Red Bull und wird dort Teamkollege von seinem nicht-in-tausend-Jahren-besten-Freund Sebastian Vettel.

Wir heften das ab unter “S” wie Sommerloch und warten stündlich darauf, dass Pofalla diese Diskussion für beendet erklärt.

Wenn Mateschitz allerdings in größerem Umfang Zwei-Liter-TDI-Maschinen kauft, werden wir die Sache nochmal prüfen. Vorher aber nicht.